Von Blumen und “Bienen”

In der vergangenen Woche ergab sich die Möglichkeit ein paar Tage rauszukommen und so entschloss ich mich an einem sonnigen Vormittag mich mit “Bienen” und Blumen zu beschäftigen. Ich glaube, eine wirkliche Biene habe ich an diesem Tag überhaupt nicht gesehen… Nun war ich aber mal so “mutig” auf einen solchen Kurztrip nur das Nikon 24-85mm Objektiv, ein SB600 und das SC28-Blitzkabel und natürlich meine D700 mitzunehmen…

Tja, ob mein Unterfangen in Bezug auf Schärfe und Verwendbarkeit im “nahezu”-Makrobereich mit diesem Objektiv wirklich etwas werden konnte? Ich ärgerte mich wieder einmal maßlos, daß ich nicht mein schönes 105mm Makro Objektiv mitnahm, welches hervorragend für einen solchen Einsatz geeignet wäre… wenigstens hatte ich es nicht mit einem Mobiltelefon versucht…

Die ersten Versuche stießen schon an die Naheinstellgrenze von gefühlten 2 Metern, die sich in Wirklichkeit natürlich mit 38cm bemaß! 38cm sind nicht wirklich viel, ABER in der Welt der kleinen Dinge sind sie verdammt nochmal viel zu viel! Okay, also wird es ein Ausschnitt und wir haben am Ende 6 bis 8 Megapixel zur Verfügung – womit ich durchaus Leben kann. Dann die Frage, welche Blende mir mit dieser Linse die beste Schärfentiefe bieten könnte.

Nach einigen Versuchen und einem stets recht kritischen Blick auf das Kameradisplay brachte die Blende f/16 die besten Ergebnisse hervor. Ich war froh, wenigstens noch das kleine SB600 eingesteckt zu haben und dann auch noch schnell nach dem Blitzkabel gegriffen zu haben, damit mein Licht dort zum Einsatz kommen konnte, wo ich es brauchte – am Objekt!

Über die Haltung und das Handling, sowie die Ästhetik dieser Methode mit Kamera und Licht umzugehen mag man debattieren, aber ohne Schweiß kein Preis und wenn ich schon das “falsche” Objektiv auf Reisen führe, dann gehöre ich doch ein bißchen bestraft…

Wieder einmal wurde ich von meinem “Reiseobjektiv” überrascht, ich hätte etwas viel Schlechteres erwartet!

Nun, Strafe waren diese Bilder meines Erachtens ganz und gar nicht!

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>